Get Adobe Flash player

Freiläufer

Premiere 26. Januar 1995

 

Saison 2016/2017

6. April 2017: Herzlichen Glückwunsch den beiden Eisläuferinnen Sarah Ruschulte und Anja Herb sowie dem Eisläufer Jan Gehrmann, die  in dieser Saison ihren Freiläufer-Test absolvierten!
Insgesamt haben jetzt 63 Läuferinnen und Läufer den Freiläufer-Test erfolgreich bestanden. Die drei glücklichen Absolventen mit Prüferin/Preisrichterin  Tanja Schäuble-Schneider:

 

Saison 2015/2016

17.3.2016: Herzlichen Glückwunsch den weiteren sieben Läuferinnen, die in dieser Saison ihren Freiläufer-Test absolvierten!
Insgesamt haben jetzt 60 Läuferinnen und Läufer den Freiläufer-Test erfolgreich bestanden.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Preisrichterin Tanja Schäuble-Schneider; Karla Gehrmann und Annika Schmid, Laufenburg; Lara Draganski, Murg; Lea Brinkmann, Herrischried; Sophie Droege, Laufenburg. Vorne: Antonia Freter, Anna-Lena Benzler, Amelie Sharma und Angelina Sonsalla, Herrischried.
Durch die erfolgreichen Tests von Annika und Karla im Januar, waren weitere sieben Eisläuferinnen motiviert, ihren Freiläufer-Test auch noch in dieser Saison abzulegen.

26.1.2016

Annika Schmid und Karla Gehrmann haben den Freiläufer-Test als 52. und 53. Teilnehmerinnen erfolgreich bestanden.
Herzlichen Glückwunsch!

Annika und Karla mit der Preisrichterin Tanja Schäuble-Schneider.

 

2012

Dorothee und Theresa Theismann haben den Freiläufer-Test als 50. und 51. Teilnehmerinnen erfolgreich bestanden.
Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Freiläufer (Ergebnis Arbeitsgruppe Vorprüfungen: Stand Juli 2005)
Die meisten Übungen werden in Bögen (Halbkreisen)
L+R im Wechsel entlang der Längsseiten über die ganze Strecke gelaufen.
Lauffähigkeiten1. Beidbeiniges Umkreisen > 360° von Pylonen (“Hütchen”)
“Kanadierbögen” um vier versetzt aufgestellte Pylonen,
auf tiefe Kniebeugen achten.2. Vorwärtslaufen, Schneepflug, Rückwärtslaufen
Laufen entlang einer geraden Linie über die ganze Breitseite,
im Knie abstoßen, Armhaltung frei3. Hocke, beidbeinig
Dauer 5 sec., Kniewinkel <= 90°
das heißt der Po muss auf Kniehöhe4. “Rollerfahren” auf dem Kreis
Zwei Runden im Kreis laufen mit jeweils Abstoß des kreisäußeren
Fußes zur Seite (wie beim Rollerfahren), Auslaufen auf einem Bein
(dem kreisinneren) – spiralförmig den Kreis verkleinernd (1 Runde)Sprungfähigkeiten

5. Schwungsprünge auf dem Kreis va L+ R
Kante – Zacke – Kante, auch als “Tippsprünge” bekannt

6. Sechs Drehsprünge 180° v-r-v im Kreis
Absprung und Landung erfolgen beidbeinig, halbe Drehung,
beide Sprungrichtungen im Wechsel

Pirouetten

7. Pirouette, beidbeinig L + R (3 Umdrehungen
Beidbeiniger spiralenförmiger Einlauf (Kanadierbogen) in
die Pirouette, mindestens 3 Umdrehungen.

 

News-Ticker

*** Saisonstart: siehe TERMINKALENDER unter AKTUELLES/TERMINE ...